Wie schützt Sie unsere Haftpflichtversicherung?

 

Irren ist menschlich – kann aber im Steuerrecht teuer werden.

 

Mittlerweile meldet nach Angaben der Haftpflichtversicherer jeder sechste Steuerberater einen Haftpflichtfall. Typische Berufshaftpflichtgefahren sind z.B.:

 

1. Der Steuerberater erteilt eine unrichtige Auskunft; diese veranlasst den Mandanten zu Entscheidungen, die steuerliche Nachteile zur Folge haben.

2. Der Steuerberater versäumt eine Frist. z.B. eine Rechtsbehelfsfrist oder die Frist für einen Antrag.

3. Die Beratung oder mangelnde Prüfung hat zu falschen Bilanzansätzen und damit zu einem unrichtigen Ergebnis geführt.

4. Der Steuerberater hat den Auftrag zur Erledigung von Buchführungsarbeiten. Ein Fehler bei der Datenerfassung führt zu einer entsprechend fehlerhafter Buchführung und in Folge zu einer überhöhten Umsatzsteuerzahlung.

5. Durch allgemein nachlässige Bearbeitung durch Mitarbeiter des Steuerberaters entsteht ein Steuerschaden.

 

Steuerberater sind daher zwingend verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Die Mindestversicherungssumme beträgt € 250.000 bei einer Jahreshöchstleistung von mindestens € 1.000.000.

 

Es darf darauf hingewiesen werden, dass diese Versicherungspflicht nur für Steuerberater besteht. Gewerbliche Anbieter wie z.B. Buchführungsbüros und Lohnabrechnungsbüros kennen keine vergleichbare Pflicht, so dass im Schadensfall nur darauf gehofft werden kann, dass die persönliche Haftung greift und auch finanziell durchsetzbar ist.

 

Bitte beachten Sie auch, dass zahlreiche Steuerberater eine sogenannte Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) oder eine GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) betreiben. In diesen Fällen haben Sie im Haftungsfall keine vollumfänglichen Ansprüche in das Gesamtvermögen des Steuerberaters.

 

Der beste Schutz gegen Haftpflichtansprüche ist aber immer noch die gewissenhafte Bearbeitung der Mandanteninteressen durch qualifiziertes und erfahrenes Fachpersonal. Dafür stehen wir mit unserem guten Namen!

 

Darüber hinaus erfüllen wir natürlich unsere Versicherungspflicht durch eine Police bei der Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft unter der Versicherungsnummer GHV 60/0452/6600353/180, wobei sich unsere Versicherungssumme auf das rund 4-fache des Mindestschutzes beläuft. Im Einzelfall besteht für unsere Mandanten eine Absicherung im Einzelfall bis zu € 1.023.000 bei einer Jahresleistung von € 4.092.000.

 

Wir sind stolz darauf, dass wir seit Abschluss des derzeitigen Versicherungsvertrages bei der Allianz ab dem 01. Januar 1999 noch nie einen Schadensfall zu verzeichnen hatten.